Sternfahrt 25 Jahre Mauerfall

Obwohl die Bundesregierung DDR Symbole verbieten will, waren  am 9. November 2014 ca. 100 Trabant aus Frankreich, Tschechien, England, Österreich, Polen, der Schweiz, der Niederlanden und ganz Deutschland nicht davon abzuhalten, eine Sternfahrt durch Berlin zu fahren.
Um 13 Uhr überquerten wir die Bösebrücke an der Bornholmer Straße – genau dort, wo vor 25 Jahren die Mauer zuerst geöffnet wurde.
Beeindruckend war der Empfang durch die Berliner und tausende Gäste der Stadt,
Fragen und Anworten, ein Wechselspiel der Emotionen, bewegend!
Für einen Moment stand die Zeit still und wir konnten uns sehr gut erinnern.
Die ca. 15 Kilometer lange Lichtgrenze der ehemaligen Grenze war beeindruckend.
Es war ein Tag voller Momente und Ereignisse.
Verschiedene Sichtweisen und Fragen!

Ein großer Dank an Klaus Bringmann für die Organisation, danke an Tom Sendrowski für die Erledigungen der Behördengänge.
Alle waren mit dem Herzen dabei, danke!

Lieber einen Trabant in der Garage
als einen van Gogh an der Wand.

Grillwurst-Trabi
Reinhard